Direkt zum Inhalt springen

Pressemitteilung -

Die Heizung winterfit machen

Reutlingen, 10.11.2021: Die kalte Jahreszeit ist da und damit auch die Heizsaison. Deshalb sollte die Heizungsanlage zu Hause geprüft und auf die kommende Jahreszeit vorbereitet werden. Wir geben Ihnen heute Tipps, wie Sie die Heizung fit machen.

Tipp 1: Heizkörper reinigen und abstauben

Damit die Heizkörper effizient laufen und weniger Energie verbrauchen, sollten sie sauber sein. Denn Ablagerungen wie Staub können den Wirkungsgrad verringern. Dreck, der eingebrannt ist, reduziert die Leistung des Heizkörpers um bis zu 30 Prozent. Vor Beginn der Heizsaison sollten sie deshalb ordentlich gereinigt werden. Dafür gibt es spezielle Heizkörperbürsten oder auch Staubsaugeraufsätze, um die Zwischenräume optimal reinigen zu können. Aber auch das Standard-Putzequipment erfüllt seinen Zweck.

Tipp 2: Heizung entlüften

Wenn die Heizkörper nicht gleichmäßig warm oder anfangen zu gluckern, ist das ein Zeichen, dass zu viel Luft im Heizsystem ist. Das ist ungünstig für das Raumklima, aber erhöht auch den Energieverbrauch. Deshalb empfiehlt es sich, die Heizungen erst zu entlüften. Stellen Sie zunächst die Umwälzpumpe der Heizanlage ab, drehen Sie die Heizung am Thermostat auf die höchste Stufe und warten Sie 30 - 60 Minuten. Anschließend können Sie mit einem speziellen Heizungsschlüssel oder Vierkantschlüssel vorsichtig das Heizungsventil öffnen. Beim Entlüften eine Wasserschale direkt unter die Stelle halten, um das Wasser aufzufangen. Sobald Wasser austritt, kann das Ventil wieder geschlossen werden. Nach diesem Vorgang muss der Wasserdruck der Heizungsanlage kontrolliert werden. Dieser sollte ca. 1,5 bar betragen und ggf. bis zu diesem Wert aufgefüllt werden. Anschließend muss die Umwälzpumpe wieder in Betrieb genommen werden.

Tipp 3: Temperatur konstant halten

Das Thermostat sollte gleichbleibend auf Ihre persönliche Wunschtemperatur geregelt werden. Ständiges Auf- und Abheizen sollten Sie vermeiden. Die optimale Raumtemperatur liegt etwa bei 20 Grad (Einstellung 2 bis 3). Im Schlafzimmer sorgen allerdings schon 17 bis 18 Grad (Einstellung 1 bis 2) für einen guten Schlaf. Damit die Heizenergie über Nacht nicht entweicht, ist es sinnvoll, die Rollläden herunterzulassen, um den Wärmeverlust an den Fenstern zu verringern.

Bei Fragen zu Heizungstechniken und Fördermöglichkeiten hilft Ihnen die KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen. Einen Termin können Sie unter 07121 14 32 571 vereinbaren oder über die Webseite www.klimaschutzagentur-reutlingen.de. Die Energieberatungen finden derzeit telefonisch statt.

Themen

Tags

Regionen


KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen - unabhängig beraten lassen

Die KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen ist eine von 35 regionalen Energieagenturen in Baden-Württemberg. Mit unseren sechs Mitarbeitern beraten wir Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Reutlingen neutral, unabhängig und kostenlos zu Energieeinsparung, Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Seit 2016 ist die KlimaschutzAgentur Teil der Kompetenzstelle Neckar-Alb und berät seitdem Unternehmen im gesamten Landkreis zu Energieeffizienzmaßnahmen und Fördermöglichkeiten. Die KlimaschutzAgentur wurde 2007 von 14 Gesellschaftern als gemeinnützige GmbH gegründet. Jedes Jahr sensibilisiert das Team der KlimaschutzAgentur über 2.500 Schüler im Landkreis zu Energie und Klimaschutz. Des Weiteren unterstützen die Experten der Agentur alle Kommunen im Landkreis Reutlingen bei der Erreichung ihrer Klimaschutzziele.  

Pressekontakt

Lea-Teresa Tress

Lea-Teresa Tress

Pressekontakt Öffentlichkeitsarbeit & Marketing 07121 1477494